Tourism matters! 2020

Krisenmanagement im Tourismus - aktuelle Trends und Perspektiven

DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2020

Terrorismus, Naturkatastrophen, politische Instabilität – Krisen können in verschiedensten Formen auftreten. In den letzten Jahren waren weltweit viele Menschen, sowohl Einheimische als auch Touristen von schwerwiegenden Ereignissen betroffen. Gerade in dynamischen Branchen, wie der Reiseindustrie, können Krisen Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen stellen. Doch ein effizientes Krisenmanagement kann schon durch präventive Maßnahmen versuchen, die Risiken und negativen Auswirkungen zu mindern.

Im Falle einer Krise ist professionelles und schnelles Handeln seitens des Managements gefragt. In jedem Fall ist eine sorgsame Nachbereitung der Geschehnisse notwendig, um die Prozesse für den Fall zukünftiger Krisen zu optimieren. In Zeiten unzähliger politischer Unruhen, terroristischer Bedrohungen und dem fortschreitenden Klimawandel kann man davon ausgehen, dass Krisenmanagement auch zukünftig eine bedeutende Rolle im Tourismus spielen wird.

Doch wie funktioniert effizientes Krisenmanagement? Ist eine Prävention überhaupt möglich? Und was kann man aus vergangenen Ereignissen lernen? Diese Fragen und noch mehr möchten wir zusammen mit Ihnen und unseren Referenten aus der Tourismusbranche bei „Tourism matters!“ diskutieren.


Wir laden Sie herzlich ein, mit zu diskutieren und sich mit unseren ReferentInnen auszutauschen:

  • Mirko Jacubowski, A3M GmbH
  • Christin Khardani, FTI Touristik GmbH
  • Florian Loth, Flughafen München GmbH
  • Dr. Frano Ilic, Leiter PR Studiosus Reisen München GmbH
  • Markus Schlichenmaier, Wilde & Partner Communications GmbH


LIVE-ÜBERTRAGUNG

Die Live-Übertragung der Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Nach Ihrer Anmeldung über unser Formular erhalten Sie spätestens bis zum 2. Dezember einen zoom-Einladungslink.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Melden Sie sich jetzt an!

Hier geht's zur Anmeldung!
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!