Tourismus studieren?

Tourismus studieren heißt nicht, sieben Semester lang zu reisen oder sich ausschließlich mit dem Thema Eventmanagement zu beschäftigen.


Tourismus studieren heißt, sich für das professionelle Arbeiten in den Bereichen und Regionen vorzubereiten, die für andere Menschen die schönste Zeit im Jahr – oder auch „nur“ eine Geschäftsreise ist.


Was wir Ihnen bieten:


  • Ein in Breite und Tiefe einmaliges akademisches Lehrangebot im Tourismus
  • Die deutschlandweit größte Fakultät im Bereich des Tourismus-Managements mit zur Zeit 21 hauptamtlichen Professorinnen und Professoren sowie über 1000 Studierenden
  • München! München an sich ist nicht nur eine Reise wert - in dieser Stadt „das Reisen zu studieren“, ist eine unvergessliche Erfahrung.


Bei uns lernen Sie Tourismus als bedeutende wirtschaftliche Teilbranche kennen. Unser Schwerpunkt ist daher eine dienstleistungsorientierte Betriebswirtschaftslehre, deren Inhalte unsere Studiengänge zu einem großen Teil prägen. Tourismus ist aber auch eine sogenannte Querschnittswissenschaft, die Anleihen aus vielen anderen Bereichen in sich vereint. Entsprechend vielfältig ist unser Lehrangebot.


Was Sie davon haben


Tourismus ist ein äußerst spannendes und vielfältiges Feld. Das Arbeiten im Tourismus setzt nicht nur Wissen, sondern vor allem bestimmte Kompetenzen voraus, deren Herausbildung ein Studium bei uns unterstützt: Der Umgang mit Menschen aus verschiedenen Kontexten und Kulturen, Weltoffenheit, ein weiter Horizont und ein Bewusstsein für nachhaltige Konzept lassen sich als Beispiele nennen.


Tourismus studieren heißt: Sie qualifizieren sich für die Übernahme von anspruchsvollen Positionen im Tourismus- und Dienstleistungsbereich. Im Vergleich zur Berufsausbildung befähigt Sie das Tourismusstudium, anspruchsvollere Sachaufgaben und Entscheidungsaufgaben zu meistern. Sie befähigen sich, Projekte kompetent umzusetzen und Expertenwissen einzubringen.


Sie erwerben


  • fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Zusammenhänge,
  • tourismusspezifisches Fachwissen,
  • Methodenkenntnisse und
  • interkulturelle Kompetenz


Wie kaum eine andere Branche ist Tourismus ein „People Business“. Und die Menschen, die im Tourismus arbeiten, sind genauso vielfältig wie die touristischen Unternehmen und Institutionen, in denen Sie arbeiten werden:


  • Reiseveranstalter und Reisevermittler
  • Tourismusorganisationen, -verbände und –politik
  • Destinationen
  • Transport- und Verkehrsunternehmen
  • Luftverkehrsunternehmen
  • Kongress- und Messewesen, Eventmanagement
  • Hotellerie und Ressorts
  • Gastronomie
  • Ferien- und Freizeitzentren
  • Bäder- und Kurwesen
  • Weitere Bereiche des Dienstleistungssektors


Der Bachelorstudiengang Tourismus-Management hat zum Ziel, Sie für Positionen im mittleren und höheren Management in diesen Bereichen vorzubereiten.


Was wir von Ihnen erwarten


Außerfachlich:


  • Eigeninitiative, Flexibilität und Leistungsbereitschaft:
    Unsere Studiengänge sind als Vollzeitstudiengänge konzipiert, mit einer wöchentlichen Präsenzzeit von 22-26 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten).
  • Offenheit und Spaß am Umgang mit Menschen
  • Aktives Einbringen in Lehrveranstaltungen, Gruppenarbeiten und Exkursionen


Fachlich:


  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (= Hauptunterrichtssprache)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Nach Möglichkeit Grundkenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Spanisch oder Französisch)
  • Gute mathematische Vorkenntnisse (mindestens ein solides Grundkursniveau), Bereitschaft zum Umgang mit Zahlen und Kalkulationen


Studienangebot

Unser Studienangebot
Erfahren Sie mehr über den Bachelorstudiengang Tourismus-Management und die Masterstudiengänge Hospitality und Tourismus-Management