Bachelor-Studiengang Tourismus Management

Studienablauf nach Themen

Durch die sechs theoretischen Studiensemester des Bachelor-Studiengangs ziehen sich vier thematische „Säulen“, die das inhaltliche Grundgerüst darstellen und durch ein in der Mitte des Studiums liegendes Praxissemester ergänzt werden. Die einzelnen, nachfolgend kurz vorgerstellten Säulen setzen sich aus Modulen zusammen, die sich wiederum in Fächer untergliedern.


In der Säule Betriebswirtschaftslehre vermitteln wir Ihnen fundierte betriebswirtschaftliche Grundlagen. Sie sollen lernen, die wesentlichen ökonomischen Zusammenhänge in Unternehmen zu erkennen, zu beurteilen und mit geeigneten Konzepten in ihnen zu arbeiten. Die Inhalte sind stark auf den Dienstleistungscharakter und andere Spezifika der Tourismusbranche ausgerichtet.


In Tourismuswirtschaft und Ökonomie werden die speziellen Tourismus- und Dienstleistungsmärkte behandelt. Sie werden mit den besonderen Anbieter- und Nachfragestrukturen touristischer Branchen, den ineinander verwobenen Geschäftsmodellen sowie mit den unterschiedlichen volkswirtschaftlichen Zusammenhängen vertraut gemacht.


Die Kernfächer der Säule Interkulturelle Kompetenz eröffnen über Geschäftskommunikation, Kultur und unterschiedliche gesellschaftliche Kontexte den Zugang zu differenziertem kulturellen und ökonomischen Denken und dem angemessenen Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern aus aller Welt. Innerhalb der Säule Interkulturelle Kompetenz haben Sie neben Englisch die Möglichkeit zwischen Angeboten in den Sprachen Französisch oder Spanisch zu wählen.


Von Statistik bis Management-Techniken: Die Kernfächer der Methoden-Kompetenz sind bewusst sehr breit angelegt. Hier lernen Sie zum einen die Grundlagen, wie man Wissen erfasst, darstellt und in der Praxis umsetzt. Zum anderen eignen Sie sich die grundlegenden Techniken zur Generierung neuen Wissens an: Zusammen mit uns erforschen und erfahren Sie kleine Bereiche der großen Welt des Tourismus.


Durch das zusätzliche Angebot an allgemeinwissenschaftlichen Wahlpflichtfächern haben die Studierenden zusätzlich die Möglichkeit, ihre Allgemeinbildung zu vertiefen.


Der Bachelor-Studiengang Tourismus Management ermöglicht Ihnen unterschiedliche Abschlussprofile. Durch die Auswahl der im sechsten und siebten Semester angebotenen Kompetenzfelder haben Sie die Möglichkeit, entweder gemäß Ihrer persönlichen Neigung und Ihrer Berufsziele eine gewisse Fokussierung zu erzielen oder alternativ auch ein von der Wirtschaft zunehmend nachgefragtes, generalistisch geprägtes Studienabschlussprofil anzustreben.


Den Studienplan mit einer Übersicht zu den einzelnen Modulen und Fächern finden Sie hier .