Wissensbasierte Systeme im Tourismus

Innovationen im Online-Reisevertrieb >
Neue Wege zur Navigation durch die Datenflut der Reiseangebote – auf der Suche nach neuer Beratungsqualität im digitalen Zeitalter
weiter
Wissensbasierte Systeme >
Anwendungspotentiale wissensbasierter Systeme im Tourismus – eine technologieorientierte Trendanalyse
weiter

Das Internet bietet heute eine nie da gewesene Fülle an Informationen über teils nur „virtuell“ gebündelte Reiseangebote, Preise, Bilder, Videos, Kunden- und Expedientenbewertungen aus unterschiedlichsten Quellen über eine Vielzahl von teils konkurrierenden, teils über verschiedene Wertschöpfungsstufen hinweg kooperierende Kanäle mit Unterstützung durch Such-, Vergleichs- und Reiseinformationsdienste diverser Content-Aggregatoren und Communities an. Für Kunden und Expedienten ist dieses riesige Informationsangebot, das eigentlich mehr Transparenz bringen sollte mit einer Informationsüberflutung verbunden, welche die Angebotssuche und Beratung vor der Reise insgesamt eher komplexer gemacht hat. Unterwegs werden den Reisenden dann auf mobilen Endgeräten zunehmend elektronische Reiseführer angeboten, die Angesichts kleiner Display-Größen ebenfalls die Aufgabe haben, möglichst nur für den Anwender relevantes Wissen zu präsentieren.

Das Forschungsfeld Wissensbasierte Systeme im Tourismus wurde initiiert um auf das klassische Informationsmanagement um Methoden des Wissensmanagement- Ansatzes der Betriebswirtschaftslehre und innovative Technologien wissensbasierter Systeme aus der Informatik in Bezug auf ihre Anwendbarkeit in verschiedenen Tourismus-Anwendungsfeldern zu erkunden.

Wissensbasierte_Systeme


Im Beitrag Neue Wege zur Navigation durch die Datenflut der Reiseangebote: auf der Suche nach neuer Beratungsqualität im digitalen Zeitalter wird die Entwicklung der Touristik-IBEs und Beratungssysteme beleuchtet. Hierbei wird skizziert, welche Fragestellungen sich in diesem Anwendungsfeld für einen Wissensmanagement-orientierter Forschungsansatz ergeben.


Der Beitrag Anwendungspotentiale wissensbasierter Systeme im Tourismus: eine technologieorientierte Trendanalyse systematisiert die Unterschiede zwischen Information und Wissen und zeigt die bisherige Entwicklung und Zukunft der Technologie wissensbasierter Systeme mit einem Fokus auf der Entwicklung mobiler wissensbasierter Systeme im Tourismus.


Weitere Arbeitsberichte zu dieser Thematik werden folgen.


Ansprechpartner

Prof. Dr. Robert Goecke
Raum: S 109

Tel.: 089 1265-2130
Fax: 089 1265-2109

Profil >