News

Ciao Milano!

Masterstudierende mit Stararchitekt Marco Piva im Excelsior Hotel Gallia.
Masterstudierende mit Stararchitekt Marco Piva im Excelsior Hotel Gallia.

[27|04|2016]

Von Budget Design bis High End Luxushotellerie – die Studierenden des Hospitality Management Master nahmen gemeinsam mit zwei ihrer Dozenten den Mailänder Hotelmarkt unter die Lupe.


„Oh, es ist ein gar charmantes herrliches Ding ums Reisen. Reisen muss man, oder man kommt hinter nichts.“ Voltaire

Was der französische Philosoph und Schriftsteller bereits im 18. Jahrhundert bemerkte, hat auch im Zeitalter von Globalisierung, technologischem und gesellschaftlichem Wandel nicht an Bedeutung verloren. Keine Virtual Reality Brille, kein 360°-Rundgang und kein Skype-Interview vermag dem Anwender das zu vermitteln, was eine persönliche Erkundung einer Destination oder eines Hotels offenbart. So begaben sich die Studierenden des Hospitality Management Masters unter der Leitung von Prof. Dr. Burkhard von Freyberg und Kay Strobl (Lehrbeauftragte im Bereich Hospitality Consulting) auf Reisen, um im Fachbereich Strategic Hospitality Management über den nationalen Tellerrand hinauszublicken.

Wertvolle Erkenntnisse für die angehenden Führungskräfte
Obgleich der Exkursionsschwerpunkt auf der Untersuchung und der Bewertung verschiedenartiger Hotelkonzepte und deren strategischen Ausrichtungen lag, vermochten sich die Exkursionsteilnehmer ein breit gefächertes Bild der Destination Lombardei zu machen. Dreieinhalb Tage trafen Studierende und Lehrende gleichermaßen auf ein Potpourri aus touristischen Leistungen. Die „grüne“ An- und Rückreise im Fernbus, die Unterbringung in einem Budget-Design-Hotel, die Inanspruchnahme des öffentlichen Personennahverkehrs, das Entleihen von Mietwägen vor Ort, der Besuch von mehr als einem halben Dutzend Hotels und die Exploration unterschiedlicher gastronomischer Konzepte illustrierten das Zusammenspiel relevanter touristischer Akteure. Die Masterstudierenden gewannen hierbei als angehende Führungskräfte in der Hospitality Industrie höchst wertvolle Erkenntnisse.

Einblicke in das strategische Management
Bei sämtlichen „Site Inspections“ – den Hotelerkundungen – erfuhren die Reisenden großartiges Gastgebertum und profitierten von viel Offenheit und Engagement der Gastgeber. Im persönlichen Gespräch mit Hoteldirektoren, Revenue Managern, Art Directors, Aura Managern und Head Concierges erhielten sie Einblicke ins strategische Management und lernten nicht zuletzt den Mailänder Stararchitekten Marco Piva kennen, der es sich trotz dicht gedrängten Terminplans nicht nehmen ließ, den Exkursionsteilnehmern in der Lobby des Excelsior Hotel Gallia persönlich von seinem Tun zu berichten. Zweifelsohne ein Highlight war der Tagesausflug an den Comer See. Auf eine Zeitreise schienen sich die Hospitality-Experten zu begeben, als sie in der Villa Serbelloni und im San Giorgio auf ein beinahe Jahrhunderte altes Interieur Design stießen und im Locanda dell'Isola Comacina jenes Menü genossen, dass seit mehr als 40 Jahren in unveränderter Weise kredenzt wird. Welch‘ unvergessliches Erlebnis!

La Dolce Vita kam auch nicht zu kurz
Beim Aperitivo konnten die Erlebnisse des Tages hervorragend reflektiert werden, das ein oder andere Gelato stimmte auf den bevorstehenden Sommer in München ein. Mit zahllosen Eindrücken und schönen Erinnerungen sowie wertvollen Impulsen, die den „Hochschulalltag“ gleichermaßen bereichern und versüßen, brachen die Italienreisenden schließlich am Mittag des vierten Tages wieder gen Heimat auf. Der Dank aller Studierenden sowie der beiden Lehrenden gilt all jenen, die zum Erfolg dieser Exkursion beigetragen haben und mit viel Herzblut die facettenreiche und schillernde Welt der Hospitality Branche erhalten, bereichern und bereit für die Zukunft machen.

Grazie Mille!
Eine Grazie Mille richtet sich insbesondere an nachfolgende Persönlichkeiten, welche die Planung und somit das Gelingen der Exkursion mit Herzblut und Großzügigkeit unterstützten: Guiseppe Pasquetti und Gisela Loidolt (PKF hotelexperts Mailand), Christian Walter (PKF hotelexperts Wien), Petra Bierwirth (Bierwirth & Kluth Hotelmanagement GmbH), Bruno Cavasini (Moxy Hotel Malpensa), Kay Strobl (Christie & Co), Johanna Rosenberger (Flixbus) und Lisa Schmitz (Zarges von Freyberg Hotel Consulting).


Ein Reisebericht von Laura Schmidt, Masterstudierende im Hospitality Management



Weitere Informationen:

MOXY Milan Malpensa Airport http://www.marriott.de/hotels/travel/milox-moxy-milan-malpensa-airport/

Hotel Principe di Savoia https://www.dorchestercollection.com/en/milan/hotel-principe-di-savoia/

ME Milan Il Duca http://www.melia.com/de/hotels/italien/mailand/me-milan-il-duca/index.html

Nhow Mailand http://www.nhow-milan.com/en/

Excelsior Hotel Gallia http://www.excelsiorhotelgallia.com/de

Villa Serbelloni http://www.villaserbelloni.com/Bellagio/de/

San Giorgio Hotel https://www.sangiorgiolenno.com/de

Mandarin Oriental http://www.mandarinoriental.de/milan/luxury-spa/