News

Employer Branding trifft KMU

[24|04|2015]

Eine Studierendengruppe unter Leitung von Prof. Chang und Prof. von Freyberg untersucht Konzepte der Arbeitgebermarkenbildung am Beispiel des Nells Park Hotel Trier.


Fachkräftemangel und hohe Mitarbeiterfluktuation sind zentrale Herausforderungen der kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) in der deutschen Hotellerie.

Während die Konzernhotellerie sich seit Jahren mit konkreten Lösungen beschäftigt, stehen viele Betriebe der Privathotellerie hier erst am Anfang. Zu sehr sind Hoteliers im operativen Geschäft eingespannt; es fehlt die Zeit, an konkreten Strategien zu arbeiten. Dass Ausnahmen bestehen, die Vorbild für die Branche sein können, zeigt ein kleines, familiengeführtes Hotel in Trier.


Wahrnehmung des HR-Konzepts
Die Fallstudie „Employer Branding bei KMU durch professionelle HR-Konzepte - eine Analyse am Beispiel des Nells Park Hotel Trier“ beschäftigt sich mit einem Lösungsansatz, der Arbeitgebermarkenbildung. Eine Studierendengruppe unter Leitung der Professoren Chang und von Freyberg haben nach intensiver Vorbereitung Anfang April das Nells Park Hotel besucht und in drei Tagen umfangreiche Befragungen und Interviews inner- und außerhalb des Hotels durchgeführt. Es wird mit Hilfe der nun folgenden Auswertungsarbeiten ausführlich analysiert, ob das HR-Konzept des Hauses tatsächlich von allen Stakeholdern wahrgenommen wird.

Im Gegensatz zu vielen Unternehmen, die zwar Personalmanagement betreiben und ihre Mitarbeiter vereinzelt fördern, weiterbilden oder darauf achten, dass diese gesund leben und arbeiten, hat das Nells Park Hotel ein ganzheitliches und über Jahre implementiertes Konzept entwickelt, das auch außerhalb der Branche Aufmerksamkeit erregt und unter anderem den „Hospitality HR Award“ 2013 und 2014 gewonnen hat.


Attraktivität steigern und zufriedene Mitarbeiter
Im Hotel wurde, begründet durch die Motivation des Geschäftsführers Thomas Pütter und der Hilfe der externen Personalentwicklerin Ines Eulzer, die Unternehmenskultur und das komplette HR- und Führungsmodell völlig neu überdacht und schrittweise zum heutigen Mitarbeiterführungs- und HR-Management-Konzept "F.I.S.-360° Führungs-Impuls-System" entwickelt. Die strategische Ausrichtung und der Einbezug von allen Geschäftsbereichen und damit auch jedem Mitarbeiter im Haus, sind ein großes Alleinstellungsmerkmal und in dieser Form einzigartig. Die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber, mehr und vielversprechende Bewerber, zufriedenere Mitarbeiter und viele weitere wichtige Parameter waren das Ziel.

Ob die zuletzt genannten Effekte tatsächlich von dem HR-Konzept abhängen und ob sogar die Gästezufriedenheit hiermit zusammenhängt, soll nun das Team der Fallstudie aufzeigen.

In diesem Zug möchte sich die gesamte Gruppe noch einmal sehr herzlich beim Nells Park Hotel Trier, Herrn Pütter und seinen Mitarbeitern für die gelebte Gastfreundschaft und die guten Gespräche während der drei Tage bedanken.


Alica Sommer und Jonas Fröhlich